Und wie schläfst du so?

Antolin Quiz
von Gundi Herget, Laura Bednarski (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 23. April 2021

Und wie schläfst du so?

In vielen Familien gibt es abendliche Rituale, mit denen der Tag ausklingt. Diese können in ihrem Ablauf unterschiedlich sein, haben aber auch Gemeinsamkeiten. Eine davon ist das abendliche Vorlesen, mit dem Kinder sanft in den Schlaf gleiten. Beliebt sind dabei Geschichten, die vom Einschlafen, vom Träumen und von nächtlichen Begebenheiten erzählen. „Und wie schläfst du so?“ ist ein solches Buch, das Kindern zeigt, wie Tiere so schlafen.

Wie schlafen wohl die anderen?

Über dem Zoo bricht die Nacht herein und während viele Tiere schlafen gehen, werden andere munter. Dazu gehört auch das Nachtäffchen Notte. Neugierig beobachtet sie, wie die letzten Menschen nach Hause gehen. Dabei stellt sie sich die Frage, wie wohl die Menschen schlafen. Ihr Vater kann ihr leider keine Antwort geben und so wandert Notte von einem Tier zum nächsten und fragt, ob dieses weiß, wie die Menschen schlafen. Jedes Tier vermutet, dass die Menschen wohl genauso schlafen, wie sie selbst. Doch eine sichere Antwort weiß keiner. Da erhascht Notte einen Blick in ein Kinderzimmer, wo ein kleiner Junge gerade von seiner Mama zu Bett gebracht wird. Notte ist ganz fasziniert von dem, was sie dort sieht und erzählt es gleich ihrem Papa.

Und wie schläfst du so?

Charmante Gute-Nacht-Geschichte

Gundi Herget und Laura Bednarski haben hier ein traumhaftes Bilderbuch geschaffen, das Kinder in ihrer Welt und in ihrem Denken abholt: Wie sehen gewohnte Abläufe wohl bei anderen aus? Jedoch wird die Geschichte nicht aus der Perspektive eines Kindes erzählt, sondern aus der eines Tiere. Damit wird die Fantasie des jungen Zielpublikums angesprochen, wird ihre Neugier eingefangen. Während dem nächtlichen Streifzug durch den Zoo, können Kinder unterschiedliche Tiere im Schlaf beobachten. Sie erfahren, wie Fledermaus, Faultier, Flamingo und manch anderes Tier schlafen. Am Ende bekommen sie noch einen Blick in das Zimmer eines kleinen Jungen und entdecken, dass der ähnliche Einschlafrituale hat, wie man selbst.
So entfaltet sich eine Gute-Nacht-Geschichte, die einerseits sehr spannend ist, gleichzeitig Kinder umfängt, einlullt und auf die Nacht und das Schlafen einstimmt. Sie wird unaufgeregt erzählt, so dass man beim gemeinsamen Vorlesen zur Ruhe kommen und den Tag ausklingen lassen kann.
Das wird nicht nur durch die Handlung selbst vermittelt, sondern auch von den Illustrationen wiedergegeben. In ruhigen, abendlichen bis nächtlichen Blautönen begleiten wir das Affenkind auf seinem Rundgang durch den Zoo. Die Nacht hat sich mit ihrem dunklen Blau herabgesenkt. Am Himmel leuchten Sterne und der Mond spendet gerade genügend Licht, um auf dem Weg durch den Zoo ausreichend zu beleuchten. So vermitteln die Bilder Ruhe und Stille und lassen uns auch beim Betrachten ruhiger werden. Das hier ist keine Geschichte, die man mit lauter, kräftiger Stimme vorliest, sondern sanfter, getragen.

Und wie schläfst du so?

„Und wie schläfst du so?“ ist eine warmherzig und stimmungsvoll erzählte Gute-Nacht-Geschichte über unterschiedliche Schlafgewohnheiten. Während das kleine Äffchen auf der Suche nach einer Antwort durch den Zoo streift, lernt es ganz viel Neues. Am Ende weiß es, wie die Menschen schlafen und wir haben gelernt, wie einige Tiere die Nachtruhe verbringen.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Gefühl:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: