Ich und du und Huhn dazu

von Smriti Prasadam-Halls, Steve Small (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 21. Januar 2022

Ich und du und Huhn dazu

Beste Freunde sind unzertrennlich. Sie halten zusammen wie Pech und Schwefel. Nichts kann sie auseinanderbringen. Doch was ist, wenn plötzlich ein Dritter auftaucht, der mit dazugehören will? Wie reagieren die Freunde dann? Schicken sie den Neuling weg? Nehmen sie ihn in ihrer Runde auf? Wendet sich einer der beiden ab und dem Neuen zu? Bei Smriti Halls und Steve Small ist die Sache klar: Beide Freunde wollen nichts mit dem Neuen zu tun haben. Vorerst.

Alte Freunde, neue Freunde

Bär und Hörnchen sind ein unzertrennliches Gespann. Die beiden haben sich unendlich lieb und machen alles gemeinsam. Eines Tages steht plötzlich Huhn vor ihnen. Huhn möchte dazugehören und mit den beiden zusammen Musik machen. Quasi eine Freundschaft zu dritt. Für Hörnchen und Bär ist die Sache klar: Das geht auf keinen Fall. Zu dritt ist immer einer da, der stört. Also wenden sich Bär und Hörnchen ab und überlassen Huhn sich selbst. Doch dann gerät Huhn in Gefahr. Bär und Hörnchen retten es und merken dabei, wie toll es mit Huhn doch ist und dass eine Freundschaft zu dritt viele Vorteile bringt.

Ich und du und Huhn dazu

Charmante Freundschaftsgeschichte

Wovon Smriti Halls und Steve Small in diesem Bilderbuch erzählen, ist etwas, das Kinder in ihrem Alltag oft erleben. Sie haben einen besten Freund oder eine beste Freundin und plötzlich kommt eine dritte Person dazu. Oder aber sie sind selbst diese dritte Person, die Anschluss sucht. Das ist ein schwieriges Thema, denn wenn plötzlich jemand Neues auftaucht, kommt bei Kinder die Angst auf, den geliebten Freund teilen zu müssen oder sogar zu verlieren. Darum finden sie viele Ausreden, warum die dritte Person nicht mit ihnen befreundet sein kann. In solch einer Situation ist es für uns Erwachsene wichtig, Kindern mit Verständnis zu begegnen, anstatt sie zu belehren. Genau das tun die Autoren hier auf charmante und einfühlsame Weise. Sie erlauben alle Gefühle, zeigen Sorgen und Bedenken, und schaffen es ganz ungezwungen, die festgefahrene Situation aufzulösen. Plötzlich ist doch noch Platz für einen dritten Freund, für den genauso viel Liebe und Freundschaft da ist, wie zuvor für zwei. Warmherzig und mit einem Augenzwinkern erzählt Smriti Halls von Bär, Hörnchen und Huhn, während Steve Small die Geschichte wunderbar in Szene setzte. Seine witzigen Illustrationen kommen mit wenigen Details aus und sprechen dennoch Bände. Durch seinen Zeichenstil passen mehrere Szenen auf eine Seite und erzählen fortlaufen die Freundschaftsgeschichte auf ihre Art nach. Gleichzeitig ergänzen die Bilder aber auch den Text, der weniger eine fortlaufende Erzählung ist, sondern Aussagen und Äußerungen der Charaktere. Sie sprechen abwechselnd, beschreiben ihren Standpunkt. Was die Worte nicht beschreiben, wird durch die Bilder gesagt. So ergänzen sich Text und Zeichnungen nicht nur, sondern ergeben eine Einheit, die ohne den anderen Teil unvollständig wäre.

Ich und du und Huhn dazu

„Ich und du und Huhn dazu“ ist ein charmantes und witziges Bilderbuch zum Thema Freundschaft zu dritt. Smriti Halls und Steve Small haben einfühlsam aber auch humorvoll aufgezeigt, wie sich zwei Freunde fühlen, wenn plötzlich ein Dritter hinzukommt und warum für einen weiteren Freund immer Platz ist. Herausgekommen ist ein witziges Bilderbuch und eine tolle Fortsetzung von „Ohne dich, das geht doch nicht!“.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: