Die Traumgänger

Die Traumgänger: Aufbruch nach Deseo

Antolin Quiz
von Markus Heitz
Rezension von Stefan Cernohuby | 08. Juli 2024

Die Traumgänger: Aufbruch nach Deseo

So manchen ist es selbst schon einmal passiert. Wenn man weiß, dass man träumt, kann man den eigenen Traum bis zu einem gewissen Grad selbst beeinflussen. Seine eigenen Träume aber bis ins Detail selbst zu planen und zu gestalten ist etwas, das nicht jeder kann. Finn aus „Die Traumgänger – Aufbruch nach Deseo“ von Markus Heitz jedoch schon. Dabei ist das nur seine Eintrittskarte in ein viel größeres Abenteuer.

Ein Aufbruch ins Unbekannte

Finn ist aktuell ziemlich frustriert. Nach einem BMX-Unfall sitzt er für geraume Zeit im Rollstuhl, da seine Beine heilen müssen. Den anderen dabei zuzuschauen, wie sie Spaß haben, fällt ihm nicht immer leicht. Zum Glück hat er sein spezielles Talent, das er nicht nur bei Träumen nachts, sondern auch beim Tagträumen anwenden kann. Er kann seine Träume selbst gestalten. Als eines Nachts jedoch ein Mädchen in seinem Traum auftaucht, das nicht Teil desselben ist, ihn al „Klarträumer“ anspricht und sich mit ihm verabredet, wird ihm schon etwas mulmig. Zumal er zur Villa von Professor Barfuß muss, die schon fast eine Spukvilla darstellt. Dabei hat er noch keine Ahnung, was ihn wirklich erwartet. Denn es geht um verschwundene Eltern, Hinweise in Träumen und ein ganzes Traumreich voller Albträume.

Die Traumgänger: Aufbruch nach Deseo

Spannend und abwechslungsreich

Markus Heitz ist nicht unbedingt für seine Kinderbücher und auch nicht zwangsläufig für seine kinderfreundlichen Inhalte bekannt. Das hat ihn aber keineswegs davon abgehalten, ein solches zu schreiben. In diesem springt er gleich direkt in die Handlung und erklärt die Regeln der Welt während des Voranschreitens der. Wichtig ist die Entwicklung der Charaktere, die nicht ganz geradlinig passiert und durchaus Überraschungen bereithält. Den Lesenden wird schnell klar, dass große Aufgaben vor Finn und Sanja liegen, die sich nicht im Rahmen des einen Bandes bewältigen lassen. Insofern kann man sich hier mit Sicherheit auf zwei weitere Bände freuen. Und wer weiß, wenn das Zielpublikum die Charaktere ins Herz schließt und die Handlung weiter spannend bleibt, immer kurz vor der Grenze, wirklich ins Gruselige abzugleiten, steht einem Erfolg sicherlich nichts im Weg. „Aufbruch nach Deseo“ ist in jedem Fall ein gelungener Auftakt der neuen Reihe.

Die Traumgänger: Aufbruch nach Deseo

„Die Traumgänger – Aufbruch nach Deseo“ ist der Start einer neuen Kinderbuchreihe bei Gulliver, die von niemand geringerem als Markus Heitz verfasst wurde. Mit einem spannenden, für Kinder verständlichen Konzept, einem geheimnisvollen weiblichen Gegenpart zum Protagonisten und vielen kommenden Herausforderungen kann das Werk auf jeden Fall als erfolgreicher erster Teil bezeichnet werden. Man darf gespannt sein, was noch kommt.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gewalt:
  • Gefühl:

Könnte Ihnen auch gefallen: