Die Schule der magischen Tiere

Die Schule der magischen Tiere

von Margit Auer, Robert Missler (Sprecher/-in)
Rezension von Phillip Cernohuby | 30. September 2018

Die Schule der magischen Tiere

Mister Morrison hat ein besonderes Hobby. Er fährt um die Welt  und  sammelt  magische Tiere ein. Er hat eine Schwester, die ist Lehrerin. Besondere Schüler aus ihrer Klasse bekommen diese Tiere. Ida und Benni sind die ersten.
Als Ida und Benni ihre magischen Tiere bekommen, mussten sie schwören,  das Geheimnis  nicht zu verraten. Benni wurde verdächtigt, Stinkbomben in der Schule gelegt zu haben.
Aber war es wirklich Benni?

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es ist sehr spannend und geheimnisvoll. In der Geschichte  kommen sprechende Tiere vor, die es in Wahrheit gar nicht gibt. So ein Tier hätte ich auch gerne!
Außerdem stehen drei Kinder im Mittelpunkt: Ida, Jo und Benni. Benni und Ida bekommen ihre magischen Tiere. Jo zwar nicht, aber er macht mit seinen Stinkbomben-Attacken sehr viel Ärger. Das sorgt für viel Lesespaß.
Das Buch gehört zu einer Serie mit dem Namen „Die Schule der magischen Tiere“ und ist der erste Band. Es gibt ihn als Buch und Hörbuch. Robert Missler liest das Hörbuch vor. Ich finde es toll, dass er so gut seine Stimme verstellen kann.

Der Rezensent:

Der Rezensent:

Hallo, ich bin Phillip! Geboren 2010, lese gerne und wenn mir ein Buch richtig gut gefällt, dann schreibe ich auch ein paar Zeilen darüber. Was ich gerne lese? Am liebsten Fantasyromane, aber eigentlich alles, was spannend, unterhaltsam, lustig und cool ist.

Foto: Michael Seirer Photography

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Sound:

Könnte Ihnen auch gefallen: